Digitale Transformation ist die Entwicklung hin zu digitalen Geschäftsmodellen. In diesem Beitrag erfahren Sie, was dahintersteckt und wie sie vorgehen.

Was ist „Digitale Transformation“?

Das Ergebnis der digitalen Transformation ist ein „digitalisiertes“ Produkt- und Leistungsportfolio, womit meistens digitale Geschäftsmodelle verbunden sind.

Die Optimierung der bestehenden Wertschöpfungskette (Einkauf, Produktion, Marketing, Logistik) zur Effizienzsteigerung wird unter Digitalisierung zusammengefasst.

Digitale Geschäftsmodelle

Digitale Geschäftsmodelle basieren auf IT-Services, womit das Produkt oder die Leistung ohne IT nicht angeboten werden kann. Damit unterscheiden sie sich von klassischen Geschäftsmodellen, wo IT-Services ggf. nur unterstützend eingesetzt werden.

Physische Produkte mit Mehrwert, Dienstleistungen im Internet, IT-Produkte und Services, Sharing Economy
Beispiele für digitale Geschäftsmodelle

Vorgehensweise zur digitalen Transformation

Idee konkretisieren, Voraussetzungen schaffen, Digitalisierung umsetzen, Geschäftsmodell implementieren

Die digitale Transformation ist ein komplexer Prozess, der sich über Monate oder gar Jahre hinziehen kann. Eine iterative Vorgehensweise ist dafür besser geeignet, als eine starr sequentielle Vorgehensweise. Für eine Beratung benötigen Sie eine Reihe von Experten, da das Thema zu komplex für Einzelpersonen ist.

Digitales Geschäftsmodell entwickeln

Für ein Geschäftsmodell sollen Sie folgende Fragen beantworten:

  • Welche Produkte und Leistungen werden angeboten?
  • Wer ist die Zielgruppe für das Angebot?
  • Wie wird das Produkt erzeugt, vermarktet, betreut (Wertschöpfungskette)?
  • Wie sieht das Ertragsmodell aus?
  • Welche Rahmenbedingungen (Budget, Zeitrahmen, Betriebsstätten etc.) werden hier vorausgesetzt?

Unterstützung bei der Entwicklung eines neuen Geschäftsmodells erhalten Sie von Marketing- und Strategieberatern.

Digitalisierung (Optimierung der Wertschöpfungskette)

Tipps zur Umsetzung von Digitalisierungsprojekten finden Sie hier.

IT-Umgebung: Herausforderung Daten-Silos

Die Implementierung eines neuen digitalen Geschäftsmodells bedeutet meistens, dass Daten aus mehreren IT-Systemen miteinander verknüpft werden müssen.

Genau das ist in der Praxis oft der Grund für massive Verzögerungen bei der Umsetzung. Sie sollten daher frühzeitig mit der benötigten Anwendungsintegration beginnen.

Lösungsansätze dazu finden Sie unter Daten kombinieren, Anwendungsintegration.

Change Management: Der Mensch und Veränderungen

Digitale Transformation bedeutet auch große Veränderungen für die Mitarbeiter, was Widerstände auslösen kann.

Change Management Methoden helfen Ihnen, damit umzugehen und den Veränderungsprozess zu steuern.

Projekte durchführen

Tipps zur Durchführung von IT-Projekten finden Sie hier:

Ihr Kommentar